top of page
Werkzeugkasten

Wertorientierte Instandhaltung

Wertorientierte Instandhaltung, der strategischer Beitrag zu einer profitablen betriebswirtschaftlichen Wertschöpfung

(Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit,  Ausschöpfung von Liquiditätspotenzialen z.B. durch Optimierung Ihres Ersatzteilstocks).

Insbesondere bei komplexen Prozessen kann ein effizientes Instandhaltungs- und Asset-Management die Produktionskosten um bis zu 60% direkt als auch indirekt beeinflussen und senken.

 

Dieses ist für Ihr Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor.

Im Vordergrund steht die Optimierung des Betriebsergebnisses (Gesamtanlageneffektivität, Instandhaltungsperformance/-kosten) und der Kapitalbedarf für gebundenes Betriebsvermögen (Anlage- und Umlaufvermögen).

Instandhaltungsprozesse sind ein zentraler Werttreiber für den Unternehmenserfolg!

Instandhaltung ist ein kompetenter Partner im Unternehmen mit objektiv messbarem Erfolg.

Bedeutende Faktoren sind indirekte Kosten, welche durch technische Produktionsausfälle verursacht werden.

Je umfangreicher Ihre Anlagen, Ihre Produktion ist, desto höher sind die Instandhaltungskosten


Kapitalintensive Produktionsanlagen kommen bei Ihnen sicherlich zum Einsatz.

 

Mit Blick auf die Herstellkosten fällt der Personalkostenanteil bei Ihnen (in der Regel) deutlicher geringer aus.

bottom of page